info{nospam}top-industrie.fr+33 1 64 10 45 50FR / EN / DE

Korrosion

Seit über 30 Jahren verfügt Top Industrie über eine gefestigte Erfahrung mit kundenspezifischen laborgebundenen Korrosionsausrüstungen.
Die Kombination aus chemischer und mechanischer Prüfung wurde entwickelt, um die Anforderungen von Laboren für alle Arten von Korrosionsprüfungen zu erfüllen.
Wir stellen maßgeschneiderte Ausrüstungen her, die an die anspruchsvollen Bedingungen unserer Kunden angepasst sind.


  • Korrosionstests unter Druck & Temperatur in korrosiver Umgebung, Chloride, H2S, Nuklear, Offshore
  • Wasserstoffversprödung
  • (SCC) Spannungskorrosion, Ermüdung, Kriechen …
  • Korrosionsprüfung und mechanisches Verhalten in mariner Umgebung.
  • Prüfung des Materialverhaltens für Kernkraftwerke.
  • Kreislauf; Primäre & sekundäre nukleare Umgebung, marine Umgebung …
  • Korrosionsprüfung in Öl- & Gas-Umgebung.
  • H2O- und Nassoxidation bei unterkritischen oder überkritischen Bedingungen
Corrosion


Chemie- und Korrosionslaborgeräte bieten Lösungen, die zum grundlegenden Verständnis von chemisch induzierten Alterungsmechanismen und damit zu Sicherheit, Strahlenschutz und Umweltauswirkungen beitragen. Es gibt mehrere Versuchsschleifen zur Untersuchung von Korrosion unter Primär- und Sekundärkreisbedingungen sowie viele gängige chemische Analysegeräte (ICP-AES, ICP-MS, LCP usw.) und etwa 60 Autoklaven. Mechanische Labors stellen experimentelle Werkzeuge und Analysen zur Verfügung, um das Verhalten und die Integrität von Materialien, mechanische Degradation, Ermüdung und Kriechen zu untersuchen. Es werden spezifische Verhaltensgesetze von Materialien aufgestellt, um digitale Modelle anzulegen, mit denen das mikromechanische Verhalten auf der kristallinen Skala simuliert werden kann.


Die Korrosionsschleife auf Axel'One erlaubt die Reproduktion verschiedener industrieller Bedingungen mit der Möglichkeit, bei hohem Druck (bis zu 200 bar), hoher Temperatur (bis zu 350 °C), bei Durchfluss und in Gegenwart verschiedener Online-Analyselösungen zu arbeiten. Die Schleife ermöglicht die Behandlung von Korrosions- und Schadensproblemen, die in vielen energiebezogenen Umgebungen auftreten: Abscheidung, Transport, Speicherung und Rückgewinnung von CO2, Geothermie, Öl- und Gasproduktion … In diesen Umgebungen stellen Druckanstieg von sauren Gasen (CO2/H2S) und Temperaturen wichtige Herausforderungen für das Verhalten von Stählen dar, die umweltbedingter Rissbildung (Wasserstoffversprödung) und/oder Spannungskorrosion ausgesetzt sein können.

Corrosion

Ausrüstung für statische Korrosionsprüfungen

Wir fertigen maßgeschneiderte Reaktoren in einer breiten Palette von Volumina, Konstruktionsmaterialien, definiert nach den verwendeten Drücken, Temperaturen und Medien.

  • Volumen 1 bis 200 Liter.
  • Temperatur bis zu 600 °C
  • Druck bis 500 bar
  • Materialien: Edelstahl 316, Super Duplex, Legierung C276, Inconel, Titan, Nickel …
  • PTFE-Innenauskleidung, Hastelloy-Umhüllung, Halar-Beschichtungen, Ruby Red …
  • Elektrolytisches Polieren, Feinstbearbeitung.
  • Abdichtung durch PTFE-Dichtung (250 °C), Metallo-Graphit oder metallische Dichtung.
  •  

Zusatzausstattungen:
  • Heizgeräte, Regelung, Rühren …
  • Elektrochemische Messung vor Ort, pH, ORP, Leitfähigkeit bis 300 bar und 350 °C.
  • Messung des Wasserstoffgehalts (200 bar, 360 °C)
  • Pneumatische Maschine zum präzisen und kontrollierten Anziehen von Bolzen (MSDG)
  • Zirkulationskreislauf mit kontrolliertem Durchfluss, Druck und elektrochemischer Überwachung des Mediums.
  • Mittel zur Regelung, Messung und Erfassung, entwickelt auf LabVIEW.
Corrosion


Kriech- und Ermüdungsmaschine
Wir integrieren unsere Autoklaven zur Messung für jede Art von klassischer Prüfmaschine, konstanter Last, elektromechanisch oder servohydraulisch. Unsere Produkte sind für Kriech-, Spannungsrelaxations-, reine Zugversuche oder zyklische Oligo-Ermüdungsversuche an allen Arten von Werkstoffen geeignet; metallische Werkstoffe, Verbundstoffe, Polymere.

  • Vertikaler oder radialer Autoklav mit Druckausgleichsvorrichtung.
  • Materialien: Stahl 316Ti, XN26 (1.4980), Hastelloy C276, Nickel …
  • Arten von Proben: CRT, FFL, CT, Bend, Bent …
  • Kriechversuche in Gas, Dampf oder Flüssigkeit unter Innen- oder Außendruck an rohrförmigen Probekörpern.
  • Gasermüdungsversuche in H2, CH4, Syngaz …
  • Kriech- und Ermüdungsversuche in primärer oder sekundärer Umgebung von Kernkraftwerken (200 bar / 400 °C)
Corrosion

Interne Messmittel:

  • Interne Kraftsensoren, Wegsensoren, Rissüberwachung durch Potentialmessung mit elektrischer Isolierung der Probe.
  • Installation von optischen Fenstern für die In-situ-Messung des Probendurchmessers mittels Laser (Laser Mike), Profilometer (Keyence).
  • Abgedichtete elektrische Durchführungen.

Zusatzausstattungen:

  • Heizgeräte, Außenofen, Induktion, Joule-Effekt
  • Hydraulische Maschine zum präzisen und kontrollierten Anziehen von Bolzen (MSDG)
  • Zirkulationskreislauf mit kontrolliertem Durchfluss, Druck und elektrochemischer Überwachung des Mediums LabVIEW.


Eine effiziente Lösung

Top Industrie

Wasserstoff

    • Kundenspezifische Autoklaven
    • Material: Edelstahl 1.4404, 1.4571, 1.4980, Hastelloy C276 …
    • Betriebsdruck von 100 bar (1,5 kpsi) bis 1.000 bar (15 kpsi).
    • Temperatur von -50 °C bis 400 °C (752 F°)
    • Innenvolumen von 2 bis 15 Litern
    • Doppelte Abdichtung mit Leckagerückgewinnung.
    • Fluide: Gase: H2, CH4, CO2, Premix, Syngaz …
    • Interner Kraftsensor (Gasanwendungen)
    • Befestigungssysteme, die an alle Arten von Proben angepasst sind.
    • Gas-Generator- und Verteilergruppe bis 1.000 bar (15 kpsi)
    • Sauerstoff- und Feuchtemessung.
    • Überwachung und Erfassung, entwickelt auf LabVIEW
Plus
CH4
  • Servo-hydraulische MTS-Maschine
  • Schneller Ermüdungszyklus
  • Langsamer Ermüdungszyklus
  • Oligozyklische Ermüdung
  • Überwachung von Ermüdungsrissen
  • Bruchfestigkeit
  • Rissausbreitung
  • Klc, Jlc
  • Festigkeit und Haltbarkeit der Komponenten
  • Temperaturermüdung
  • Spannung
  • Kompression
  • Biegen
MTS
Syngaz


Top Industrie hat zusammen mit dem Unternehmen MTS eine neue Reihe von Gas-Korrosions-Prüfmaschinen (GCTM) entwickelt, die an die wachsenden Bedürfnisse der Labore angepasst sind, die sich für das Verhalten von Gasen im neuen Segment der Energiedienstleistungen interessieren, und zwar für die gesamte Kette von Produktion, Lagerung und Transport.
Wir können eine breite Palette an vielseitigen Autoklaven anbieten, die gut an die erforderliche Kraftbelastung und die Integration von Befestigungsvorrichtungen für alle standardisierten oder typischen Proben angepasst sind.
Unsere Belastungslinie ist für die induzierte Druckkraft selbstkompensierend. Ein interner Kraftaufnehmer liefert die tatsächliche Belastungskraft, unabhängig von Reibungskoeffizienten oder Druckeinflüssen.



Rezirkulationsschleife
Die Rezirkulationsschleifen bieten mehrere Vorteile:


Verschiedene Medien:




MSDG, Maschine zum Anziehen von Bolzen

MSDG ist eine hydraulische Anziehvorrichtung, die mit hoher Wiederholgenauigkeit die Spannung der Bolzen beim Schließen des Autoklavs steuert.

  • Perfekte Verteilung der Anziehkräfte bei Verwendung von metallischen Dichtungen.
  • Druckerzeugung mit hydropneumatischer Pumpe.
  • Keine Torsionsspannungen, keine parasitäre Reibung bei der Anziehgenauigkeit.
Corrosion

Ausstattung für Korrosionsprüfung in Öl- & Gas-Umgebung

Top Industrie entwickelt spezifische Korrosionsprüfausrüstungen für die Öl- und Gasindustrie.

  • Statische Korrosions-Pilotanlagen für Kohlenwasserstoff-, Salz-, H2S-, tiefe Offshore-Umgebungen …
  • Alterungszellen-Mehrreaktor-Pilotanlagen, Korrosionsinhibitortests …
  • Zirkulations- und Untersuchungsschleifen für dynamisches Korrosionsverhalten unter Druck und Temperatur
Corrosion